Fußreflexzonentherapie
Reflexzonen sind umschriebene Bereiche
  • der Haut (Hautzonen nach Head)
  • der Muskeln (Muskelzonen nach McKenzie)
  • des Bindegewebes (Bindegewebszonen nach Teirich-Leube)
  • der Fußsohle (Fußreflexzonen nach Marquardt), in die sich Störungen verschiedener Organe projizieren.
Die Zonen dienen u. a. der Diagnostik. Durch spezifische manuelle Techniken können entstandene Verspannungen normalisiert, d. h. dem übrigen Gewebszustand angeglichen werden. Hierdurch werden die entsprechenden funktionellen Störungen beeinflusst und damit entstandene Beschwerden verbessert.